Grillen

Essen ist nicht nur im Urlaub wichtig. Wir grillen sehr gerne. Und natürlich soll diese Art der Zubereitung auch unterwegs nicht zu kurz kommen. Es gibt aber eine schier unendliche Zahl an verschiedenen Grills. Wahrscheinlich werde ich auch öfter mal was neues ausprobieren.

 

Beim Aldi gab es nun einen Kohlegrill nach dem Wedermannprinzip. Bekannt geworden ist diese Art des Grillens auch durch den Lotus Grill. Dieser nutzt wie auch der Aldi Grill die gleiche Technik.

 

Eine kleine Menge Kohle wir in einen Korb gefüllt. Dieser wird von unten mit einem kleinen Ventilator belüfftet. Durch diese Prinzip ist der Grill in 3 bis 4 Minuten aufgeheizt. Dabei entsteht so gut wie kein Rauch.

Von aussen wird der Grill nur warm. Unten bleibt er kalt so das er problemlos auf dem Tisch stehen bleiben kann. Wie auf dem Bild rechts zu sehen habe ich zunächt ein paar Frikadellen auf den Rost gelegt. Die Grilltemperatur war schon gut. Gerade Frikadellen grille ich aber gerne mit Deckel. Damit gelingt es einfacher diese auch innen gar zu bekommen. Den blauen Deckel hatte ich noch aus dem letzten Jahr. Da hatte ich mir für ein paar Euro diesen kleinen Kugelgrill gekauft.  Er ist für den Aldi Grill ein bißchen klein, passt aber noch.

Mit Hilfe des Deckel stieg die Temperatur noch einmal stark an. Besonders durch den Speck lief jetzt  natürlich reichlich Fett nach unten. Dadurch kam es dann doch zu starker Rauchentwicklung.

Nachdem die Frikadellen soweit fertig waren habe ich sie an den Rand gelegt und ein Scheinenacken und -rückensteaks dazu gepackt. Dies lief jetzt ohne Deckel und hat auch gut geklappt.

 

Fazit: Ein schöner Grill der sehr gut geeignet ist für die schnelle Zubereitung für ca. 1 bis 4 Personen. Dabei sollte man sich auf "Kurzware" beschränken. Mit Hilfe eines passenden Deckels läßt sich das Einsatzgebiet noch einmal erweitern. Natürlich läßt sich der Aldi Grill nicht mit meiner 57er Weberkugel vergleichen. Dafür ist er aber auch nicht gemacht. Als Alternative für unterwegs scheint er mir sehr gut geeignet. Ich denke der kleine wird den Weg in mein Wohnmobil finden.