Osterurlaub

08.-16.04.2017

In den Osterferien haben wir zum ersten Mal eine ganze Woche in unserem Wohnmobil verbracht. Die ersten Tage waren wir in Boltenhagen an der Ostsee. Weiter ging es dann nach Waren an der Müritz.

In Boltenhagen standen wir auf dem Wohnmobilstellplatz Krämer. Die Bewertungen im Internet über diesen Platz gehen durchaus auseinander. Uns hat es gut gefallen und wir würden wieder hin fahren.

Wie den ganzen Urlaub wollte das Wetter leider nicht so richtig mitspielen. Es war zwar noch sonnig, es ging aber ein starker Wind. Nicht zuletzt dadurch war es auch recht kalt.

Wir haben jedoch schöne Touren mit dem Rad gemacht.

Am östlichen Ende von Boltenhagen liegt die "Weiße Wiek". Dabei handelt es sich um eine 2008 entstande Hotelanlage. Zudem befindet sich hier der Yachthafen mit kleinem Fischerhafen sowie Gastronomie.

Für uns war das immer ein schöner Anlaufpunkt.

Natürlich sind wir nicht nur in Boltenhagen geblieben. Die umliegende Natur ist sehr schön und gut geeignet zum Rad fahren. Allerdings war dies doch anstrengend. Das lag zum Einen an dem starken Wind. Wir waren aber zum Anderen auch überrascht wie hügelig die Gegend ist.

In den Wäldern konnte man schön sehen das der Frühling im Anmarsch ist.

Die See
Ein Spaziergang am Strand darf ebenfalls nicht fehlen wenn man an der Ostsee ist.

Wie oben bereits geschrieben ging es von Boltenhagen nach Waren an der Müritz. Hier ist das Wetter dann leider richtig schlecht geworden. Es war auch hier sehr kalt und windig. Hinzu kamen aber auch immer wieder Schauer.

Obwohl es im Wohnmobil dann zwischendurch auch mal langweilig wurde haben wir die Tage sehr gut rum bekommen.

Gestanden haben wir auf dem Campingplatz Ecktannen. Hier gibt es keine Parzellen. Jeder darf sich auf dem Gelände mehr oder weniger hinstellen wo er möchte. Es war nicht voll aber doch gut besucht. Gewundert hat uns ein wenig das der Anteil der Wohnmobile auf dem Platz sehr hoch war.

Die Landschaft an der Müritz ist wunderschön. Vom Campingplatz ist man direkt im Nationalpark. Hier kann man sehr schön Rad fahren oder wandern. Ich habe die Gelegenheit genutzt und bin durch die Wälder gejoggt. Herrlich!

Auch das Städtchen Waren ist schön. Rund um den Hafen sowie in der Altstadt gibt es jede Menge Gastronomie und die Möglichkeit zum Shoppen. Im Hafen kann man Boote mieten. Auch Hausboote waren einige zu sehen.

Wir haben uns für eine zweistündige Rundfahrt über die Müritz entschieden.

Vom Wasser aus konnte ich auch noch ein Blick auf unser Mobil erhaschen.

Damit war der Urlaub auch schon wieder beendet. Sehr viele Bilder habe ich diesmal nicht gemacht. Das lag zum großen Teil am Wetter. Im Regen sieht das Meiste ja doch nicht so toll aus.

Die erste Woche im Wohnmobil hat uns auf jeden Fall sehr gut gefallen.